Herzlich Willkommen!

Mit Hilfe meines Blogs möchte ich meine ganzheitliche Philosophie zum Erreichen von dauerhafter Gesundheit, Vitalität und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter öffentlich machen. Es macht mich glücklich, zusammen mit Menschen an deren gesunder Ernährung, an deren körperlicher und geistiger Fitness und auch an deren innerer Einstellung zu arbeiten. Der Erfolg meiner Kunden ist auch mein Erfolg und schenkt mir viel Freude und tiefe Erfüllung!

Herzliche Grüße und viel Spaß beim Lesen

Ihr Jürgen Scharnagl


Dienstag, 11. April 2017

Dranbleiben!

Hallo Ihr Lieben,

Wie schaffen es manche Menschen dauerhaft ein bewundernswert gesundheitsorientiertes Leben zu führen, regelmäßig zu trainieren und einen gesundheitsfördernden Ernährungsstil zu praktizieren?

Eigentlich ist es ganz einfach:

⦁ Sie erkennen den gesundheitlichen und lebensqualitativen Nutzen ihres Handelns
⦁ Sie unterwerfen sich daher einer gewissen Selbstdisziplin
⦁ Sie strukturieren dafür ihren Alltag
⦁ Sie nutzen -bewusst oder unbewusst- mentale Techniken zur Selbstmotivation

Wenn man sich etwas Neues vornimmt (zum Beispiel eben ab sofort gesünder zu leben), dann ist es zuerst einfach, weil die Anfangsmotivation hoch ist (Phase 1).

Dann folgt die schwierige Phase 2, in der es manchmal hart wird, weil man merkt, dass man doch regelmäßig etwas dafür investieren muss oder sich die Erfolge nicht schnell genug einstellen. Doch wenn man jetzt am Ball bleibt und diese Phase überwunden hat, hat man es geschafft!

Der neue Lifestyle hat sich in Phase 3 verselbständigt, die Terminplanung funktioniert, man isst bewusster, man fühlt sich immer besser und man muss sich deshalb gar nicht mehr so stark motivieren. Im Gegenteil: Man fühlt sich irgendwie unwohl, wenn man beispielsweise mal ein Training auslassen muss oder ernährungsmäßig ein wenig gesündigt hat.

Damit Du nicht in die Gefahr gerätst, Deine gute Entscheidung für eine gesunde Lebensweise während Phase 2 in Frage zu stellen, hier von Deinem Coach für Dich ein paar Tricks zum Dranbleiben:

⦁ Tappe nicht in die "Ausfall-Falle"! Etwas, was man eigentlich tun möchte oder tun sollte aus einem wichtigen Grund ausnahmsweise ausfallen zu lassen, ist okay. Aber es muss eine Ausnahme bleiben. Ausnahmen die sich häufen, führen schnell zur Aufgabe. Vermeidet die Regel: Ausfallen lassen, schleifen lassen, bleiben lassen!

⦁ Nutze die "Nachhol-Technik"! Wenn Du wirklich einmal zu einer Ausnahme gezwungen wirst, hole das Versäumte bei nächster Gelegenheit nach. Vielleicht noch am gleichen Tag oder morgen? Sei flexibel! Verschieben ist besser als Ausfallen!

⦁ Verleihe Deiner Gesundheit Priorität 1! Vorhaben, bei denen Dir der innere Schweinehund besonders im Wege steht, gibst Du schon bei der Planung Priorität 1. Diese Termine oder Verhaltensweisen haben Vorfahrt. Streiche lieber einen anderen Termin als Deine Gesundheitsvorhaben!

⦁ Vergiss die Belohnungen nicht! Du hattest eine gute Trainingswoche oder hast ein wichtiges Etappenziel erreicht? Belohne Dich mit einem Faulenzer-Wochenende oder einem Abend in der Pizzeria! Damit sorgst Du für weitere Motivation und läufst nicht Gefahr, den Spaß an der Sache zu verlieren!

⦁ Nutze die Kraft des Investments! Finanzielle Investitionen tun weh, wenn sie nutzlos verpuffen! Hast Du eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio? Nutze es! Wäre doch schade um das Geld... Bin ich Dein Personaltrainer oder Berater? Vereinbare regelmäßige Einheiten mit mir, um Deinen größtmöglichen Erfolg und Deine Motivation zu sichern. Und vergiss nicht: Du investierst in das kostbarste Gut, welches Du besitzt: Deine Gesundheit bis ins hohe Alter!

⦁ Nutze die Kraft der "Wiederholung"! Um eine Gewohnheit zu schaffen, bzw. bestimmte Handlungsweisen fest in seinem Leben zu etablieren, bedarf es der ständigen, rhytmischen Wiederholung! Dies gilt auch und besonders für Gesundheitsangelegenheiten! Gib z.B. Deinen Fitnessaktivitäten feste Plätze in Deiner Wochenplanung. Reserviere möglichst immer die gleichen Zeiten an den gleichen Wochentagen für Sport, so dass Du nach einiger Zeit gar nicht mehr auf die Idee kommst, zu diesen Fixterminen irgendetwas anderes zu planen. Versuche, Deine bestmögliche Ernährung täglich zu praktizieren! Diese Ernährungsweise wird sich verselbständigen und zu "Deinem" Ernährungsstil werden!

In diesem Sinne: Verlasse schnell Phase 2 und genieße viel Freude, dauerhafte Gesundheit und Lebensqualität in Phase 3!

Herzliche Grüße
Dein Coach Jürgen

Keine Kommentare:

Kommentar posten