Herzlich Willkommen!

Mit Hilfe meines Blogs möchte ich meine ganzheitliche Philosophie zum Erreichen von dauerhafter Gesundheit, Vitalität und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter öffentlich machen. Es macht mich glücklich, zusammen mit Menschen an deren gesunder Ernährung, an deren körperlicher und geistiger Fitness und auch an deren innerer Einstellung zu arbeiten. Der Erfolg meiner Kunden ist auch mein Erfolg und schenkt mir viel Freude und tiefe Erfüllung!

Herzliche Grüße und viel Spaß beim Lesen

Ihr Jürgen Scharnagl


Samstag, 15. Juli 2017

Risiko VITALSTOFFMANGEL!!!

Hallo Ihr Lieben, 

Unreif geerntetes Obst, ausgelaugte Böden, falsche Düngung, lange Transportwege, lange Lagerung im Supermarkt und dann noch zu Hause, Vitalstoffverlust bei vorab geschnittenem Salat...
Unser gekauftes Obst und Gemüse enthält einfach weit weniger Vitalstoffe als früher!
 
85 % der Bevölkerung schaffen es nicht einmal, den Minimalbedarf an Vitaminen und Mineralien zu decken. Das zeigt die größte deutsche Ernährungsstudie des Bundesgesundheitsministeriums. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt seit den 1970er-Jahren 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag. Doch selbst die DGE ist mittlerweile der Auffassung, dass eben aufgrund des wenigeren Vitalstoffgehaltes von Obst und Gemüse diese 5 Portionen mittlerweile eigentlich zuwenig sind.

Doch studienbelegte Realität ist:  Gerade einmal 60% der Deutschen kommen auf eine Portion am Tag und knapp jeder Zehnte sagt sogar, dass er so gut wie nie Gemüse isst...

Und was bedeutet das für den Menschen? Vitalstoffe fehlen (Vita = Leben)!
Der Organismus, das Immunsystem und der Stoffwechsel arbeiten nicht optimal.
Die kurzfristige Folge: Infektanfälligkeit, geringere Stressresistenz, Müdigkeit, Leistungs-und Stimmungsschwankungen.
Die mittelfristige Folge: die Häufung von ernährungsbedingten Krankheiten wie Herzkreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, verschiedene Krebserkrankungen und degenerative Veränderungen am Gehirn.
Die langfristige Folge: Vorzeitiges Lebensende oder zumindest vorzeitiger Verlust jeglicher Lebensqualität (Pflegefall).

Neben nahezu allen Vitalstoffen mangelt es der Bevölkerung vor allem an Folsäure, B-Vitaminen und Vitamin D. Sollte man diese Vitamine nun einzeln nehmen?
Nein! Denn alle Vitalstoffe die es gibt (oder die man bislang kennt - die Forschung ist noch längst nicht am Ende), die 13 Vitamine, die Mineralien (Magnesium, Kalzium etc.) und die verschiedenen Spurenelemente wie Zink, Selen, Mangan, Jod etc. arbeiten zusammen. Wenn man zusätzliche Vitalstoffe einnimmt - und da hat meiner Meinung nach fast jeder Bedarf - sollten daher SÄMTLICHE Mikronährstoffe enthalten sein. Sie funktionieren wie eine biochemische Fabrik, wie ein Team!
Fehlt auch nur ein Rohstoff (z.B. ein lebensnotwendiges Vitamin, Enzym oder Mineral) werden die Produktionsabläufe heruntergefahren und verlangsamt. Es bringt also gar nichts ein paar B-Vitamine einzunehmen, wenn Vitamin E, D oder die zur Verwertung nötigen Spurenelemente fehlen. 95% der Produkte auf dem deutschen Markt bestehen aus isolierten, oft synthetischen Vitalstoffen und sind daher nahezu unbrauchbar.
Außerdem sollten die zugeführten Vitamine aus Pflanzenstoffen kommen und nicht aus dem Labor, denn nur dann werden sie bestmöglich aufgenommen. Nebenbei spielen die in Pflanzen enthalteten natürlichen sekundären Pflanzenstoffe eine stark antioxidative und krebsvermindernde Rolle.

Wenn ich diese Faktoren zusammenfasse und kurz darüber nachdenke, bleibt mir wieder einmal als Fazit: DailyBioBasics! Danke, dass es Dich gibt!
Info bei mir!

Herzliche Grüße und eine gesunde und fitte Zeit!

Euer Jürgen

Keine Kommentare:

Kommentar posten